Vorgehensmodelle

Hier würde nun ein jeder ein Hinweis auf ein Projektmanagementsystem oder eines dieser vielfach kopierten Vorgehensmodelle erwarten.

An diese Unsitte möchte ich nicht anknüpfen. Denn in den vielen Jahren in der Beratung habe ich eines sicherlich gelernt. Ein Vorgehensmodell ist nicht der Grund dass Projekte zum Erfolg führen.

Vielmehr sind diese Modelle nur Hilfsmittel, dass ohne engagierte Mitarbeiter nicht funktioniert.

Nun hat ein jedes Unternehmen eine gewisse Kultur, Unternehmenseigenheiten, die sich letztendlich auf die Unternehmensprozesse auswirken.

Auch Projekte werden in diesem Kontext abgewickelt. Hier muss angesetzt werden und ein Weg entwickelt werden, damit zwei oder mehr Organisationen bestmöglich miteinander interagieren können.

Ergo muss vereinbart werden, wie Kultur, Unternehmenseigenheiten und Unternehmensprozesse unter einen Hut gebracht werden können.

Da hilft mir keine allgemeingültige, gemeinsam vereinbarte und aufoktroyierte Projektmanagementmethode.

„Eine Methodik ist nur so gut, wie die Fähigkeit und der Mut der Ausführenden, die Erfahrung, ihr Wissen, die Intelligenz und den gesunden Menschenverstand in die Realisierung einfließen zu lassen.“

“sapere aude”

nach Kant  „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Die Projektmanagementmethode kann mir helfen Teile zu strukturieren und dient als “Checkliste”, dass ich nichts vergessen habe.

Und am Ende sind es die Menschen, die ein Projekt zum Erfolg führen. Darum Handle stets als humanistischer, verantwortungsvoller und werteorientierter Mensch und du wirst am Ende den Respekt haben, der dir hilft ein Projekt erfolgreich zuende führen. – Damit ein Projekt am Ende nicht erst so umdefiniert werden muss, dass es als Erfolg ausgewiesen werden kann.